Das Selbstwertgefühl steigern durch positive Selbstgespräche

Gespräche mit sich selbst zu führen, klingt für manche Menschen sicher zunächst etwas seltsam und skurril. Doch tatsächlich sprechen wir mehr mit uns selbst, als mit irgendeinem anderen Menschen. Selbstgespräche sind also völlig normal. Diese Gespräche finden jedoch meist unbewusst statt. Dabei merken wir oft gar nicht, was wir uns selbst permanent an den Kopf werfen. Denn statt uns selbst zu motivieren und uns gut zuzureden, sind diese inneren Dialoge meist von Selbstkritik und negativen Kommentaren übersät. Aber wir können auch positive Gespräche mit uns selbst führen und damit unser Selbstwertgefühl steigern und selbstbewusster werden. Wenn wir liebevoller und netter mit uns selbst sprechen, lässt sich auch die ein oder andere Lebenskrise nämlich leichter überstehen. Wie das geht,  zeige ich Dir in diesem Blog Beitrag und leiste Dir damit hoffentlich ein wenig Hilfe zur Selbsthilfe ;-).

Unsere Selbstkritik lässt sich unter einem Aspekt zusammenfassen, der uns ständig zu beschäftigen scheint: Ich bin nicht gut genug! So wie wir mit uns selbst sprechen, würden wir niemals mit unserer Familie, unserem Partner oder unseren Freunden sprechen. Würden wir diese einmal derartig hart kritisieren, würden sie sicherlich sehr schnell das Weite suchen.

In einfachen Schritten das Selbstwertgefühl steigern

Warum sprechen wir aber in diesem Ton mit uns selbst und sind so selbstkritisch? Wie sollst Du Dich jemals für gut genug halten, mehr Selbstbewusstsein entwickeln und das erreichen, was Du Dir wünscht, wenn Du unablässig an Dir selbst zweifelst und Dir einredest, dass Du zu dick/dumm/arm/klein/ängstlich bist, um bestimmt Dinge zu bekommen? Wenn wir es jedoch schaffen, diese negativen Selbstgespräche in positive, aufbauende Gespräche umzuwandeln, wird sich auch unsere Sicht auf die Dinge und schließlich unser Leben ändern. Denn wenn man ein glückliches und zufriedenes Leben möchte, muss man vor allem eines: sich selbst lieben!  So werden wir schließlich ganz automatisch das erreichen, was wir uns wünschen. Ein positiver, aufbauender Monolog stärkt unser Selbstbewusstsein, denn positives Denken hat eine unglaublich große Macht. Und es kann uns auch dabei helfen, die ein oder andere Lebenskrise zu überstehen. Ein Beispiel, wie ein solcher Monolog lauten kann, findest Du im Folgenden.

Am besten Du notierst Dein persönliches, aufbauendes Selbstgespräch auf einen Zettel, druckst es aus oder sprichst es auf Band, damit Du immer, wenn Du es brauchst, darauf zugreifen kannst.

  1. Akzeptanz

    (Dein Name), ich weiß, dass Du gerade unglücklich bist und Dich über Dich selbst ärgerst. Die Situation/die Umstände sind gerade nicht so, wie Du sie Dir wünscht. Vielleicht hast Du auch eine kleine Lebenskrise und musstest viele Rückschläge einstecken. Du darfst darüber auch traurig sein und Dich ärgern. Du hast das Recht dazu! Du musst die Dinge erst einmal so akzeptieren, wie sie sind. Sich zu wünschen, dass es anders wäre und mit der Realität zu hadern, bringt nur zusätzlichen Schmerz. Dann solltest Du Dich jedoch nicht weiter über Ungerechtigkeiten beschweren, sondern Dir klar werden, dass dieser Zustand keine Einbahnstraße ist und dass es immer Möglichkeiten gibt, sich aus einer bestimmten Lage zu befreien.

  2. Positives Denken – die guten Seiten sehen

    (Dein Name), Du hast doch schon so viel geschafft in Deinem Leben. (Zähle hier Deine Erfolge beruflich wie privat auf). Darauf kannst Du sehr stolz sein. Es war ein langer Weg, zu dem Menschen zu werden, der Du heute bist. Dir wurden auch in der Vergangenheit schon viele Steine in den Weg gelegt und Du hast die Dinge immer überwunden und warst stark. Trotz Deiner Selbstzweifel. Es gibt zwar viele Menschen, denen es besser gehen mag als Dir, es gibt jedoch auch genug Menschen, denen es noch viel schlechter geht. Dein Ziel ist es, das Beste aus Deinem eigenen Leben zu machen. Sei erst einmal dankbar für alles, was Du jetzt schon hast und konzentriere dich auf die positiven Aspekte Deines Lebens.

  3. Zum Gegenangriff starten

    (Dein Name), Du wirst Dich von der jetzigen Situation nicht unterkriegen lassen. Wichtig ist nicht, was andere Menschen sagen und denken, sondern, was Du über Dich selbst denkst. Du bist stark, schön und mutig und kannst die Dinge schaffen, die Du Dir vorgenommen hast. Die Zeit zu handeln ist JETZT. Warte nicht länger darauf, dass sich die Situation oder die Menschen, in Deinem Umfeld ändern. Nimm Dein Leben selbst in die Hand. Du bist nicht das Opfer! Du kannst Dich selbst aus einer unglücklichen Situation befreien. Niemand kann Dich dazu zwingen, ein Leben zu leben, dass Du nicht möchtest. Wenn Dir also das nächste Mal auffällt, dass Deine Selbstzweifel wieder hochkommen und Du gerade dabei bist, Dich selbst „klein“ zu machen und Dich zu kritisieren, sagst Du am besten erst einmal innerlich laut „Stop!“ zu Dir selbst.

Ich hoffe Dein vorgefertigtes Selbstgespräch kann Dir demnächst dabei helfen, Dich selbst mehr zu lieben und Dir selbst Mut, statt Angst zu machen und kleine Lebenskrisen leichter zu überstehen. Wenn Du Dir die Selbstgespräche regelmäßig durchliest und verinnerlichst, wirst Du schon bald merken, wie sich Dein Selbstwertgefühl Schritt für Schritt weiter steigert. Nur eines darfst Du nicht: Sofort aufgeben, weil Du denkst diese Selbstgespräche funktionieren nicht. Es ist ganz normal, dass es eine Zeit dauert, bis wir diese positiven Worte verinnerlicht haben und dass wir erst einmal immer wieder in unsere alten Muster zurückfallen. Denn Selbstbewusstsein müssen wir Tag für Tag trainieren. Aber wenn das grundsätzlich positive Denken erst einmal in unserem Unterbewusstsein angekommen sind, können wir wirklich Großes leisten und wir werden auf einmal zu Dingen fähig, die wir uns selbst nie zugetraut hätten – weil wir einfach nie richtig an uns geglaubt haben.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg zu einem positiven und glücklichen Leben!

Wer sich weiter mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinander setzen möchte und weitere Bausteine und Anregungen für aufbauende Selbstgespräche sucht, wird zum Beispiel auf dieser Website fündig: www.zeitzuleben.de. Das ist überhaupt eine ganz tolle Seite, wie ich finde. Hier findest Du auch zahlreiche Selbstlern-Kurse. Ich hab vor ein paar Jahren mal selbst den Kurs für mehr Innere Stärke gemacht und habe echt viel davon mitgenommen. Schaut Euch doch gerne mal dort um, wenn Ihr Euch für Persönlichkeitsentwicklung interessiert und Ihr selbstbewusster werden wollt.

Deine Challenge

Einen Tag lang keinen einzigen negativen Gedanken zulassen! Das klingt zunächst einfach – wenn Du es aber ausprobierst, wirst Du schnell merken, wie viele negative Gedanken uns nicht einmal mehr auffallen. Also: 24 Stunden nur positive, aufbauende Gedanken! Und danach einfach mal schauen, wie sich das eigene Leben zum positiven verändert.

Eine weitere Methode, um mehr Selbstbewusstsein zu bekommen und sein Selbstwertgefühl zu steigern, sind positive Affirmationen. Mehr dazu lest Ihr zum Beispiel in diesem Blog Beitrag. Wenn Ihr jetzt noch Lust habt, ein bisschen in anderen Blogs zu stöbern, in diesem Beitrag habe ich zehn inspirierende Blogs vorgestellt, die sich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung und persönliches Wachstum beschäftigen.

Dieser Blog soll nur eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellen und ersetzt natürlich keine professionelle psychologische Beratung.

Ich freue mich wie immer auch über Besuche meines Blog auf Pinterest, Facebook, Twitter und Instagram.

5 Gedanken zu „Das Selbstwertgefühl steigern durch positive Selbstgespräche

  1. Hallo Christina,

    wenn man genau darüber nachdenkt, so sind leider sehr viele Gedanken des Tages negativ…
    Deine Anleitung hilft sicher, auf seine Gedanken mehr zu achten und sie durch etwas Positives zu ersetzen!

    Den Artikel pinne ich jetzt mal schön, damit viele ihn lesen können 🙂

    Viele Grüße
    Julia
    http://www.selbstvertrauen-fuer-frauen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.