Warum und Vision finden

Was will ich? So findest du dein Warum und deine Vision

Wir streben alle danach, etwas zu finden, was uns und unserem Leben Sinn gibt. Manche nennen es das „Warum“, manche nennen es auch „Vision“ oder „Berufung“. Egal, welchen Begriff wir dafür wählen – es geht dabei einfach um unsere ganz individuellen Werte & Ziele im Leben. Weshalb tue ich die Dinge, die ich tue? Was will ich? Viele Menschen sind aber noch auf der Suche nach diesem Warum. In diesem Blog Beitrag gibt es vier Tipps und vier Übungen für dich, wie du deiner Berufung etwas näher kommen kannst plus ein kostenloses Arbeitsblatt zum Download.

Wenn du dich auch oft fragen solltest: „Was will ich eigentlich?“ Und dir oft der Sinn hinter deinen Tätigkeiten fehlt ist dieser Blog Artikel das Richtige für dich. Ich habe dir vier Tipps & vier Übungen zusammengestellt, die dir bei deiner Suche helfen können. Zu diesem Beitrag gibt es auch wieder eine Podcast Folge von mir. Du kannst sie dir hier anhören. "

Das Arbeitsblatt mit Übungen zum Download findest du hier.

1. Lass dir Zeit

Eine Berufung ist oft etwas, das sich langsam entfaltet und entwickelt. Nimm den Druck und die Erwartung heraus, dass du es heute bereits wissen musst und lass dir Zeit deine Berufung zu finden. Vielleicht findet sie dich sogar. Oftmals verändert sich unsere Warum auch im Laufe des Lebens mehrmals und das ist völlig ok. 

Übung 1: VERBRINGE BEWUSSTE ZEIT MIT DIR ALLEINE – MINDESTENS 15-20 MINUTEN PRO TAG!

2. Folge der Freude & verbinde dich mit deinem Herzen

Was macht dir in deinem Leben richtig Spaß? Wo liegt deine Leidenschaft? Nimm dir regelmäßig Zeit, mehr nach innen zu blicken und dich mit dir selbst zu verbinden. Was willst du wirklich? Welche Wünsche & Bedürfnisse kommen hoch, wenn du mit dir alleine bist?

Wenn du jetzt nicht so richtig weißt, was dir Spaß macht, schau einfach mal in deine Kindheit zurück. Was hat dir als Kind am allermeisten Spaß gemacht? Was wolltest du werden, wenn du groß bist? Wovon hast du damals geträumt? Als Kinder wussten wir meist sofort, was uns Spaß macht, da wir viel mehr mit unseren Wünschen und unserem Herzen verbunden waren als Erwachsene es sind. Im Laufe unseres Erwachsenen Lebens geht uns oft der Spaß verloren und unser Verstand steht uns oft im Weg. 

Übung 2: VERBINDE DICH MIT DEINEM HERZEN – ZUM BEISPIEL DURCH YOGA ODER MEDITATION. STARTE EINFACH MAL MIT 10 MINUTEN PRO TAG. 

3. Ein zweites Leben

Wenn du noch ein Leben leben dürftest, welches würdest du dann wählen? Wo würdest du leben? Mit wem? Welchen Beruf hättest du und was würdest du den ganzen Tag tun? Wenn wir uns ein zweites Leben vorstellen ist es oft einfacher für uns, unseren wahren Wünschen & Bedürfnissen auf die Spur zu kommen, weil wir uns so mehr trauen. Wir haben keine Angst groß zu träumen, weil wir mit dem zweiten Leben ein bisschen mehr „Distanz“ zu unserem derzeitigen Leben schaffen und uns so selbst nicht so viele Grenzen auferlegen.

Übung 3: PROBIERE HEUTE EINMAL BEWUSST NEUES AUS, VERNETZE DICH MIT ANDEREN, BESUCHE NEUE ORTE!

4. Hör damit auf, dich mit anderen zu vergleichen

Wir alle machen es gerne: Zu viel auf die anderen schauen. Manchmal sind wir mit unserem Kopf sogar so viel bei den anderen, dass wir nicht mehr wissen, was wir eigentlich selbst von unserem Leben wollen. Wir können nicht mehr unterscheiden, was wir wirklich tun möchten oder was wir nur tun, um den anderen zu gefallen. Deshalb ist es so wichtig, uns immer wieder mit uns selbst zu verbinden und bei uns zu bleiben. 

Übung 4: NIMM DIR EIN BLATT PAPIER UND NOTIERE DEINE GANZ PERSÖNLICHEN WÜNSCHE UND ZIELE. ACHTE DABEI VOR ALLEM DARAUF, DASS DIESE WÜNSCHE NICHTS MIT ANDEREN MENSCHEN ZU TUN HABEN.

Ich hoffe meine Tipps konnten dir ein bisschen dabei helfen, dir selbst näher zu kommen und deine Vision und dein Warum für dich klarer zu sehen. Wenn du noch mehr Inspiration & Tipps zum Thema glücklicher leben suchst, verbinde dich gerne auch auf Instagram mit mir. 

Alles Liebe

Deine Christina

 

, ,
Vorheriger Beitrag
Anti Stress Tipps für Mamas
Nächster Beitrag
Unter Druck? Drei Tipps, die bei Überforderung helfen

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü