Mehr Leichtigkeit in schwierigen Zeiten - 10 Ideen
Mehr Lebensfreude - 10 Ideen

Mehr Leichtigkeit in schwierigen Zeiten – 10 Ideen

Auch – oder gerade – in schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir unsere Leichtigkeit und Lebensfreude nicht verlieren. Hier sind 10 kleine Anregungen für den Alltag für dich, um mehr Leichtigkeit in deinen Alltag zu bringen.

Ich habe etwas länger überlegt, ob ein Beitrag zu mehr Lebensfreude in Corona Zeiten sinnvoll ist. Denn natürlich ist unsere derzeitige Situation schlimm. Es sterben Menschen und es passiert so viel Negatives, das ist kein Grund, um gut drauf zu sein. Aber die Sache ist die: Die Situation ist gerade, wie sie ist. Wir können uns so viel innerlich gegen diese Situation wehren, wie wir wollen, sie bleibt, wie sie ist. Was wir aber kontrollieren können ist, wie wir durch diese Zeit gegangen sind. Hier sind 10 Tipps, wie du dir mehr Leichtigkeit in dein Leben holst und dir deine Lebensfreude auch in schwierigen Zeiten bewahren bzw. sie zumindest ab und zu zum Leben erwecken kannst.

Zu diesem Blog Beitrag gibt es auch eine Podcast Folge, du kannst sie dir kostenlos hier anhören."

Mehr Leichtigkeit in schwierigen Zeiten – 10 Ideen

1. Inneres Lachen

Diese Übung ist ideal, um sofort mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und Glücksgefühle in dein Leben zu holen. Setze dich an einen ruhigen Ort, ziehe deine Schulten nach hinten und atme ein paar Mal tief durch. Dann stelle dir vor deinem inneren Auge etwas vor, was dich zum Lächeln bringt – wie das Lachen (d)eines Kindes, der Duft von Kaffee und frisch gebackenen Brötchen oder eine liebe Nachricht einer Freundin. Bade so richtig in diesem Gefühl und spüre wie es sich immer weiter in dir ausbreitet.

2. Anderen helfen

Wenn du anderen Menschen hilft freuen sich nicht nur die anderen, sondern es macht dich auch selbst glücklich. Dazu habe ich eine wundervolle Geschichte, die mich selbst sehr berührt hat, da es genau das ist, was ich nach meinem Burnout und meiner eigenen schwierigen Zeit an die anderen Menschen weiter geben möchte.

Der Schüler fragt den Meister:

„Was tue ich, wenn ich geheilt bin und den Berg erklommen habe? Wie geht es weiter?“

Der Meister antwortet:

„Dann gehst du wieder hinunter und hilfst anderen hinauf!“

Wem könntest du in dieser schwierigen Zeit gerade helfen? Vielleicht für einen älteren Menschen in deiner Nachbarschaft einkaufen gehen oder Besorgungen machen? Gerade jetzt gibt es viele Menschen, die Hilfe gebrauchen könnten.

3. Mache eine Top 10 Glücks-Liste

Erstelle eine Liste von 10 Dingen, die dich extrem glücklich machen. Du wirst feststellen, dass dich schon alleine das schreiben der Liste glücklich macht und dich mehr Leichtigkeit empfinden lässt. Und dann baue von dieser Liste mindestens eine Sache jeden Tag in deinen Alltag ein.

4. Praktiziere Dankbarkeit

Praktiziere jeden Morgen drei Minuten Dankbarkeit (am besten Wecker stellen), in denen du alles innerlich aufzählst bzw. gerne auch aufschreibst, für das du in deinem Leben dankbar bist. Danach wirst du deutlich mehr Lebensfreude empfinden und frisch und voller Energie in den Tag starten. Wenn du möchtest, kannst du dafür auch gerne den Dankbarkeitsblock aus meinem Glücks Shop nutzen.

5. Sei einfach nett

Was kostet es uns, einfach mehr zu Lächeln? Wir laufen oft durch die Straßen und nehmen die anderen Menschen gar nicht wahr. Ein Lächeln kann einen anderen Menschen aber sehr glücklich machen. Oder ein paar nette Worte. Wünsche doch der Dame an der Kasse vom Supermarkt einen schönen Tag, bedanke dich beim Bäcker für den guten Kaffee oder schenke dem Herrn an der Tankstelle ein bisschen Trinkgeld. Nett zu sein kostet nichts und macht dich ebenso glücklich wie die anderen.

6. Hausarbeit weg tanzen

Gehörst du auch zu den Menschen, die Hausarbeit nicht unbedingt lieben? Wie wäre es Tätigkeiten, die nerven ein bisschen schöner zu gestalten zum Beispiel mit guter Musik und einem kleinen Tanz durch die Wohnung. Kaum etwas ist so befreiend, wie tanzen. Schüttle dabei gerne deine Arme und Beine aus und tanze dir damit quasi den Stress von der Seele.

7. Dehne dich

Sich zu dehnen ist wie eine Massage – es tut unglaublich gut. Dafür kannst du deine eigenen Dehnübungen machen oder dir ein Video mit Anleitung dazu ansehen (YouTube ist voll von solchen Video). Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten, in denen du Pause machst – und zum Beispiel vom Schreibtisch aufstehst – und deinen Körper dehnst und ein bisschen in Bewegung bringst.

8. Genieße mit den Sinnen

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen – das sind unsere 5 Sinne. Wir alle haben meistens 1- 2 Sinne, auf die wir besonders ansprechen. Bei mir selbst ist es zum Beispiel das Riechen. Ich liebe gute Gerüche. Überlege dir einmal, welchen Sinn du heute verwöhnen kannst. Vielleicht kochst du dir etwas Schönes? Machst dir eine Duftkerze an? Gehst in die Badewanne? Oder machst einen Spaziergang. Oder vielleicht tust du auch alles nacheinander :-). Spüre einfach mal in dich hinein, nach welchem Sinn dir heute ist.

9. Lobe dich selbst

Andere Menschen zu loben fällt uns meist sehr leicht. Aber uns selbst loben wir so gut wie nie. Das kannst du aber ändern. Was hast du in den vergangenen Wochen besonders gut gemacht? Überlege dir mindestens drei Dinge, die du gut gemacht hast und überlege dir, wie du dich dafür belohnen könntest. Sag dir, wie toll du bist. Und dass du stolz auf dich bist. Denn du hast dein Lob genauso verdient, wie jeder andere Mensch. Stell dir auch gerne vor, wie du dir dabei selbst auf die Schulter klopfst und dich umarmst und freue dich über mehr Leichtigkeit und die aufkommenden Glücksgefühle.

10. Vorfreude ist die schönste Freude

Gerade jetzt in Corona Zeiten fehlt uns wahnsinnig viel.  Wie etwa ausgehen mit Freunden, Familie treffen, Reisen, einfach unbeschwert einkaufen und mit Menschen sprechen, Umarmungen, soziale Kontakte und noch so vieles mehr. Was ein bisschen helfen kann, diese schwierige Zeit zu überstehen ist Pläne zu machen, wie dein Leben danach aussehen soll (das kann man übrigens für jede Krise machen). Was möchtest du alles tun? Und wie wird es sich anfühlen, wenn du es tust. Versuche dir so bunt wie möglich auszumalen, wie sehr du dich freuen wirst, wenn all das wieder möglich ist, was du im Moment gerade nicht tun kannst.

Ich hoffe meine 10 Ideen konnten dir ein wenig mehr Leichtigkeit und Lebensfreude zurückbringen. Falls du gerade eine schwierige Zeit durchmachst: Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ganz sicher.

Für mehr Tipps, Austausch und positive Inspirationen besuche mich auch gerne einmal auf meinem Instagram Profil @happydings.

Alles Liebe 

Deine Christina

, ,
Vorheriger Beitrag
Kritik nicht persönlich nehmen – 3 Schritte

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Mich macht gerade sehr glücklich, dass ich Menschen eine Möglichkeit aufzeigen kann, gesünder zu leben, mehr Energie und Leistungsfähigkeit im Alltag zu haben, besser zu schlafen und das Immunsystem zu stärken, was gerade in den aktuellen Zeiten so wichtig ist. Und das alles mit nur einem Getränk am Morgen und einem am Abend. Ich liebe es Rückmeldungen zu bekommen, wie sich alles zum Positiven entwickelt, die Dankbarkeit, die daraus entsteht, einfach eine wundervolle Win-Win-Situation für alle.

    Liebe Grüße und danke für Deine Inspirationen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü