Goodbye 2021, Hello 2021 -Jahresrückblick und Jahresplanung
Blog BeiträgeAchtsamkeitGoodbye 2021, Hello 2021 -Jahresrückblick und Jahresplanung
Jahresplanung & Rückblick

Goodbye 2021, Hello 2021 -Jahresrückblick und Jahresplanung

Kennst du das auch? Das Jahr neigt sich plötzlich dem Ende und du kommst gar nicht mehr hinterher mit allem, was du noch erledigt haben wolltest. Außerdem steht das neue Jahr schon vor der Tür und winkt bedrohlich mit neuen Verpflichtungen und altbekannten Hindernissen, die du irgendwie gefühlt jedes Jahr von neuem überwinden musst.

Was dir nun helfen kann, ist ein kleiner Jahresrückblick und die Jahresplanung des kommenden Jahres.

Du kannst nochmal einen wortwörtlichen Blick zurück auf das werfen, was du die letzten zwölf Monate so getrieben hast – denn häufig gehen die Dinge, die du erlebt hast, einfach in unserem hektischen Alltag unter. Dich bewusst noch einmal mit den Ereignissen des letzten Jahres zu beschäftigen, führt automatisch dazu, dass du ins Reflektieren kommst.

Wie habe ich die letzte Krise gemeistert? Wie fühle ich mich rückblickend in Bezug auf den ersten großen Streit dieses Jahres? Für welche Probleme habe ich Lösungen gefunden?

Und nicht nur die Herausforderungen deines Alltags, auch und gerade all die schönen, bereichernden Momente deines letzten Jahres verdienen noch einmal deine Aufmerksamkeit.

Wie war nochmal dieses eine, ganz besondere Date? Wie habe ich dieses Jahr meinen Geburtstag verbracht? Wann habe ich die größte Anerkennung und Wertschätzung im Job erfahren? Was war mein größter Erfolg?

All dies sind Fragen, die du dir innerhalb deines Jahresrückblicks stellen kannst.

Weitere Tipps für einen gelungenen Jahresrückblick und wie du deine Jahresplanung für 2022 ins Positive verändern kannst, verrate ich dir jetzt.

Jahresrückblick und Jahresplanung

1. Überlege dir gezielte Fragen zu verschiedenen Kategorien

Das können zum Beispiel Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, Familie/Freunde, Partnerschaft, Arbeit/Finanzen, Freizeit/Abenteuer, Umgebung/Wohnort…), die du dir über dieses Jahr beantworten möchtest. So denkst du nicht einfach nur über das Vergangene nach, sondern du startest mit einer Motivation, einer Intention in deinen Jahresrückblick. So kannst du noch besser wachsen.

2. Schreibs dir auf!

Schreib dir die Fragen und die jeweiligen Antworten auf, so bleiben sie dir eher im Gedächtnis und helfen dir dabei, zurück zu deinen Zielen zu finden, wenn du im Laufe der kommenden Zeit mal ins Zweifeln gerätst. Nachlesen hilft!

3. Rückschau

Nimm dir deinen Kalender, ggf. Tagebücher und die Fotos zur Hand, die du über das vergangene Jahr hinweg geschossen hast. So kannst du einzelne Erlebnisse noch besser in deine bewusste Erinnerung zurück holen und die Gefühle noch einmal erleben.

4. TOP TEN Erlebnisse

Überlege dir, wie du dir dein kommendes Jahr (auch anhand o.g. Kategorien) im Idealfall ausmalst. Was sind deine Top 10 Erlebnisse/Errungenschaften, die dein Jahr 2022 zu einem guten Jahr werden lassen? Denke nicht in Modalitäten und Konjunktiven – hätte, könnte, würde – sondern träume realistisch und schreibe dir deine Wünsche auf (z.B. Ich möchte im Jahr 2022 einmal wöchentlich in der Natur spazieren gehen.). Überlege dir wirklich realistische Ziele, die dich nicht schon überfordern, wenn du nur daran denkst.

5. Warum & Wie

Beantworte dir die Fragen Warum? und Wie? – Warum möchtest du dein Leben im kommenden Jahr so oder so gestalten? Was ist dein Antrieb? Falls dir dabei auffällt, dass dein Antrieb fremdgesteuert ist (etwa: „Um endlich den Anforderungen meiner Familie/im Job zu genügen.“), überdenke deine Ziele erneut. Was ist deine ganz eigene Motivation?

Dann schaue dir an, wie du deine Ziele erreichen kannst. Welche Hilfsmittel können nützlich sein (z.B. ein festgelegter Termin, etwa in Form eines Sportkurses)? Schreibe dir deine Ziele auch in einen Kalender, damit du regelmäßig an sie erinnerst wirst.

Wirf doch auch mal einen Blick auf meine Workshops rund um die Themen Mentale Gesundheit, Selbstliebe, Ängste, Stress und Glück:

Neben diesen Workshops gibt es dort auch noch weitere Themen. Schau doch mal vorbei. Deine Christina von Happy Dings®. ❤️

6. Erstelle dir ein Vision Board

Denke über deine Ziele für 2022 nach und erstelle damit ein Vision Board. Und hänge es sichtbar an eine Wand. Nimm dir täglich ein paar Minuten die Zeit, deine Ziele zu betrachten. Damit hältst du dir immer wieder vor Augen, was du im kommenden Jahr erreichen möchtest und bleibst motiviert.

7. Bleibe flexibel!

Manchmal stellt sich im Laufe eines Jahres heraus, dass deine Ziele doch nicht dem entsprechen, was du dir darunter vorgestellt hast. Das ist ganz normal. Erlaube dir, auch nachträglich an den Stellschrauben deiner Ziele zu drehen, damit du nicht nach den ersten drei Wochen aufgibst, sondern dich langfristig damit wohl fühlst.

Ich hoffe, meine Tipps für die Jahresplanung sind dir eine kleine Hilfe und Inspiration!

Deine Christina

Dir hat dieser Beitrag gefallen?

Wenn Du mich unterstützen und mir dabei helfen möchtest, dass ich weiterhin alle meine Beiträge hier kostenlos anbieten kann, würde ich mich freuen, wenn Du mal einen Blick in meinen Glück Shops wirfst und etwas darin stöberst. Vielleicht ist ja etwas schönes für dich oder einen anderen lieben Menschen dabei. Oder empfehle mich doch weiter und teile diese Seite (bspw. über Whatsapp oder Pinterest) mit einem Klick auf die Buttons etwas weiter unten. Ich danke dir von Herzen! Deine Christina. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück
1
1
Dein Warenkorb
Noch 14,05  für eine versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.
Gluecks Karten mit Spruechen und Mini Staffelei
Glücks Karten mit Staffelei zum Aufstellen
Preis:15,95 
- +
15,95 
Gutschein einlösen