Sehenswürdigkeiten in Triest – Reisetipps

Ob für eine Woche oder nur ein verlängertes Wochenende – die nord-italienische Hafenstadt Triest* hat ihren Besuchern einiges zu bieten. Nicht zuletzt, weil auch das Wetter im italienischen Triest oftmals besser als in Deutschland ist. Aber welche Sehenswürdigkeiten sollte man in Triest auf jeden Fall gesehen haben? Anbei findet Ihr ein paar Tipps für Euren Besuch in Triest in Italien.

1. Parken in Triest

Wirklich zu empfehlen ist das Parken in Triest mit VIP Drivers. Die Gebühren betragen beispielsweise 70 Euro für 7 Tage. Bei Bedarf wird man kostenlos mit einem Shuttle Bus zum Hafen in Triest gefahren und kann von dort auf diverse Kreuzfahrtschiffe aufsteigen. Wenn man ankommt, wird man bereits an der Garage von den netten Mitarbeitern erwartet und zu seinem Parkplatz geführt. Kommt man ein paar Tage später mit dem Schiff wieder in Triest am Hafen an, ruft man einfach die angegebene Nummer an und man wird mit dem Shuttle Bus abgeholt und zurück zum Parkplatz gebracht. Für die Ausfahrt steckt ein Ticket unter der Windschutzscheibe. Wenn Ihr nur ein paar Tage in Triest verbringen wollt, könnt Ihr entweder selbst zu Fuß zur Garage zurückgehen, oder Euch ebenfalls am Hafen abholen lassen.

2. Das „Caffè degli Specchi“ in Triest

Triest Cafe degli Specchi
Eine weitere Sehenswürdigkeit in Triest ist das „Caffé degli Specchi“. Ein wirklich wunder, wunderschönes Café direkt am Hauptplatz Piazza dell’Unità d’Italia. Das Café ist eines der bekanntesten Kaffeehäuser in Triest. Es gibt kostenloses W-Lan und zu einer Bestellung eines Kaltgetränks eine gratis Glasdose gefüllt mit Kartoffelchips. Wenn man einen Aperol-Sprizz (nur rund 4,50 Euro) bestellt, bekommt man sogar noch einen kostenfreien Snack dazu. Man hat einen super Ausblick auf den Platz und kann in der Sonne sitzend – in Italien ist das Wetter ja bekanntermaßen immer etwas besser als in Deutschland – seine Getränke genießen.

3. Römisches Theater

Bild Triest Roemisches Theater
Triest: Roemisches Theater

Unter den Top Sehenswürdigkeiten in Triest steht sicher auch das römische Theater. Es befindet sich direkt in der Innenstadt in Triest. Es liegt am Fuße des Berges San Giusto. Es ist nicht außergewöhnlich spektakulär aber sehr schön anzusehen, leicht zu finden und es dauert nur wenige Minuten, bis man alles gesehen hat. Außerdem praktisch: Auf dem Weg dorthin kommt man an einigen Läden vorbei, die zum Shoppen einladen. Ein Muss auf der Sightseeing Tour durch Triest.

4. Schloss Miramare

Schloss Miramare Triest

Auch das Schloss Miramare steht auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Triest. Etwa acht km nördlich von Triest liegt das am Meer gelegene Schloss Miramare. Die Fahrzeit beträgt rund 20 bis 30 Minuten. Das Schloss wurde zwischen 1856 und 1860 für Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich gebaut. Der Architekt und Bauleiter war Carl Junker. Der Name beruht auf den italienischen Ausdrücken „Mira“ (Ziel) und „Mare“ (Meer), bedeutet also in etwa „Ziel am Meer“. Seit 1955 ist das Schloss für Besucher geöffnet. Von hier kann man eine tolle Aussicht genießen, denn das Schloss liegt auf einer Felsenklippe über dem Meer. Tickets für die Besichtigung kosten acht Euro. Mehr unter: http://www.castello-miramare.it/deu/home/home.php

Wenn Ihr Euch für weitere Reiseberichte aus Italien interessiert:
Do´s und Don´ts für eine Reise nach Venedig >>
Geheimtipps für Santorin >>
Sirmione am Gardasee >>
Campen in Norditalien >>

Freue mich auch über Besuche auf Facebook, Instagram und Twitter.

(*Affiliate Link)

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.